TransAlp 2015 – AlpAdria

Logo_AlpAdria_klein

Wir haben jetzt schon zum 5. mal eine TransAlp unternommen und sind immer wieder mit tollen und schönen Erlebnissen zurück gekommen.

Im Jahr 2015 starteten wir in Oberdrauburg und das Ziel war Piran. Schwerpunkt lag bei dieser Tour auf das nicht ganz so erschlossene und ausgebaute Land Slowenien.


Das Kartenmaterial war zwar vorhanden aber niemand wusste so richtig ob die eingezeichneten Wege und Trails auch wirklich vorhanden waren und wenn ja, ob diese Trails auch fahrbar sind.

AlpAdria_1

Wir haben auf unseren Etappen vieles erlebt. Angefangen hat die Tour am ersten Tag mit Regen. Wie sollte es auch anders sein. Am kompletten ersten Etappentag sind wir im Regen gefahren. Das war natürlich für uns alle nicht besonders schön. Dafür wurden wir später mit einer schönen Unterkunft und einer warmen Sauna entschädigt.

Die nächsten Etappen verliefen deutlich schöner. Wir hatten fast dauerhaft Sonnenschein und um so näher wir Piran gekommen sind, um so wärmer wurde es auch.

AlpAdria_2

Was uns auf der ein oder anderen Etappe aufgehalten hat, war dann doch die Beschaffenheit der Wege. Die Trails sind zwar fast alle fahrbar gewesen aber es bedarf teilweise schon einiges an Fahrtechnik um bergab sowie bergauf das Rad zu bewegen.  Dadurch kam es nicht selten vor, dass wir erst kurz vor dem dunkel werden im Quartier angekommen sind.

Nach einer Dusche (wenn vorhanden) und einer schönen Mahlzeit inkl. Bier entschädigte dann die vielen Strapazen und wir freuten uns meist schon auf die nächste Etappe.

AlpAdria_3

Froh und glücklich sind wir in Piran gelandet, unsere Kutscher haben uns Empfangen und wir haben es uns am Meer mit einem schönen Eisbecher gemütlich gemacht.

Euer BFF2002 Team

[slickr-flickr tag=”alpadria” items=”12″]

Eine kleine Bildersammlung findet ihr unter der Bildergalerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.